SiGma Kurs 2014/15

Am Anfang des Wintersemesters 2014/15 durften wir, die Organisatoren von MeCuM-SiGma, nun bereits den fünften Jahrgang des Kurses „Simulation Gesundheitsmanagement“ willkommen heißen. Wie immer boten die Teilnehmer ein sehr heterogenes, spannendes Bild, und die Tutorials zum Deutschen Gesundheitswesen und Krankenhausmanagement wurden für intensive Diskussionen und wichtigen Wissensaustausch genutzt.

Der dritte und letzte  Tutorial-Termin hatte dieses Jahr einen neuen Schwerpunkt: Beide Kursstunden wurden voll und ganz für zwei Debatten nach britischen Regeln genutzt. Diese für die meisten Studierenden neue Erfahrung wurde sehr positiv aufgenommen und wird wohl auch in Zukunft ein fester Bestandteil der Phase I des Kurses sein.

In Phase II war das Projekt dieses Jahr die neue „Akutgeriatrie“ in der Ziemssenstraße, ein umfangreiches aber durchaus gut geeignetes Projekt, welches die Studenten in knapp drei Wochen aufarbeiteten. In den anschließenden Simulationen zeigte sich beide Aufsichtsräte sehr diskussionsfreudig und fühlten den Projektvorschlägen genau auf den Zahn.

Das Herzstück des MeCuM-SiGma Kurses, die Phase III, hatte dieses Jahr nach Marketing- und Personalmanagement-Themen in den letzten beiden Jahrgängen eine Prozessanalyse in fünf Ambulanzen des Klinikums zum Inhalt.

Die Studenten entwickelten rasche ein Konzept zur Datenerhebung und zeichneten ein umfangreiches Bild der jeweiligen Ambulanzen, von Swim-Lane-Diagrammen bis hin zu Mitarbeiterbefragungen und Wegstreckenanalysen einzelner Patienten.

Die Abschlusspräsentation wurde einmal mehr von  großen Teilen des Vorstandes und der involvierten Verwaltung besucht, und auf die informative Präsentation folgte eine angeregte Debatte, die für die Teilnehmer und die Verantwortlichen des Klinikums sehr fruchtbar war. Wir bedanken uns bei den Teilnehmern und freuen uns auf den MeCuM-SiGma Kurs 2015/16!