SiGma Kurs 2015/16

Im Sommer 2016 konnte MeCuM-SiGma den Lehrinnovationspreis der GMA gewinnen, bereits der zweite Preis für diesen Kurs, der sich mit Gesundheitsystem, Krankenhausmanagement und Projektarbeit befasst. In den ersten Wochen lernten sich die Teilnehmer gegenseitig kennen, und bearbeiteten gemeinsam Themen des Gesundheitssystems und Krankenhausmanagements.

Jeder Kurstag hatte eine sehr individuelle Struktur: Vorträge, Problem-Based-Learning (PBL)- Tutorials und Seminare wechselten sich ab. Nach der erfolgreichen Einführung im letzten Jahr endete Phase III wieder mit einer Debatte nach Vorbild und Regeln der englischen "debate societies". Viele der Studierenden begrüßten diese Chance, sich rhetorisch und kompetitiv über Fragestellungen im Gesundheitssystem auszutauschen.

In Phase II befassten sich die Teilnehmer mit der neuen, zusätzlichen Kinderkrippe am Klinikum Großhadern. Sie sprachen mit den Verantwortlichen und stellten ein 20-seitiges Exposé zusammen. In den folgenden Simulationssitzungen hatte der jeweilige Vorstand Schwierigkeiten, ihre Projektskizze vor dem sher aufmerksamen 

Der dritte Teil des Kurses beschäftigte sich dieses Jahr mit dem wohl anspruchvollsten SiGma-Projekt der letzten Jahre:  Das Thema war „Lehre im Neubau Großhadern“.  Die Studierenden begannen auf dem Stand der Nutzergruppe Lehre und erarbeiteten von hier ein recht rundes Gesamtkonzept. Sie realisierten zwei Umfragen unter Studierenden und Lehrenden, sprachen mit zahlreichen Verantwortlichen in der Lehre, Verwaltung und Politik, und fügten ihre eigenen Ideen zur Lehre im Jahr 2025+ hinzu. 

Die Abschlusspräsentation war wie auch in den letzten Jahren sehr gut besucht; zusätzlich fanden sich zahlreiche Lehrverantwortliche ein. Nach einer professionellen und souveränen Präsentation fand ein reghaften Austausch mit den Verantwortlichen statt. Insbesondere die Nutzergruppe "Lehre" war von der studentischen Arbeit sehr angetan.

Wir bedanken uns bei den Teilnehmern und freuen uns auf den MeCuM-SiGma Kurs 2016/17!