MeCuM-SiGma Diskussionsrunde im Sommersemester 2014

Zum zweiten Mal veranstaltete MeCuM-SiGma am 14. Juli 2014 im Walter-Straub-Hörsaal ein Sommerevent, und zwar in Form einer hochkarätig besetzten gesundheitspolitischen Diskussionsrunde mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Ärzteschaft. Unter dem Titel „Sparen wir uns krank? - Zukunft des deutschen Gesundheitssystems“ wurde über (Fehl-) Entwicklungen und mögliche Alternativen im unserem Gesundheitswesen debattiert. Dabei ging es unterem anderem um Themen wie Ärztemangel, Krankenhaussterben, Ökonomisierung der Medizin und die Zukunft der Krankenversicherung.

Als Diskussionsteilnehmer konnten wir Dr. Max Kaplan (Vizepräsident der Bundesärztekammer), Kathrin Sonnenholzner MdL  (Vorsitzende des Ausschuss für Gesundheit und Pflege im bayerischen Landtag) und Prof. Dr. Reiner Leidl (Direktor des Instituts für  Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen) gewinnen. Die Moderation wurde von Prof. Dr. Martin Fischer MME (Direktor des Instituts für Didaktik und Ausbildungsforschung in der Medizin) übernommen. Prof Dr. Dr. h.c. Maximilian Reiser, FARC, FRCR (Dekan der Medizinischen Fakultät der LMU und Direktor des Instituts für Klinische Radiologie) begrüßte die Gäste und übernahm die einleitenden Worte.

Zuvor fand eine kurze Einführung in das Gesundheitssystem und eine Vorstellung von aktuellen Tendenzen für diejenigen statt, die ihre Kenntnisse auffrischen wollten.

Begrüßung:

Prof Dr. Dr. h.c. Maximilian Reiser, FARC, FRCR ist seit 2008 Dekan der Medizinischen Fakultät der LMU und Direktor des Instituts für Klinische Radiologie. Nach dem Studium an der LMU und Stationen in Münster und Bonn erfolgt 1993 die Rückkehr an das Klinikum. Von 1999 bis 2005 war Prof. Reiser zusätzlich stellvertretender Ärztlicher Direktor des Klinikums. Neben der Ehrendoktorwürde der Veterinärmedizinischen Fakultät der LMU ist Prof. Reiser auch noch Ehrenmitglied mehrere Fachgesellschaften in In- und Ausland.

Diskussionsteilnehmer:

Dr. Max Kaplan ist seit 2010 Präsident der Bayerischen Landesärztekammer und zudem seit 2011 auch Vizepräsident der Bundesärztekammer. Dr. Kaplan hat an der LMU Medizin studiert und anschließend die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin an der Kreisklinik Ottobeuren sowie am Klinikum Memmingen absolviert. Seit 1985 ist er niedergelassen in einer Gemeinschafts-praxis im Pfaffenhausen (Unterallgäu), in der er heute trotz seiner zeitintensiven Tätigkeiten noch mindestens ein Tag pro Woche tätig ist. Berufspolitisch war und ist er u.a. im ärztlichen Kreisverband und der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern engagiert.

Kathrin Sonnenholzner ist seit 2003 Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit und Pflege im Bayerischen Landtag. Die studierte (Grenoble, Brüssel, Aachen und München) Ärztin ist Mitglied der SPD und dort seit 11 Jahren auch Gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion. Zudem bekleidet Frau Sonnenholzner das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden im Landesgesundheitsrat Bayern.

Prof. Dr. Reiner Leidl ist Inhaber des Lehrstuhls für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen an der LMU München und Direktor des gleichnamigen Instituts am Helmholtz-Zentrum München. Prof. Leidl hat Volkswirtschaftslehre und Politik an der LMU studiert und kam nach beruflichen Stationen in der Großforschung sowie an den Universitäten Ulm und Maastricht 2003 an sein Heimatuni zurück. Seine Forschungsschwerpunkte sind die ökonomische Evaluation von medizinischen Leistungen und das Thema Management im Gesundheitssystem. Zudem ist er Vorsitzender der deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie. 

Moderation:

Prof. Dr. Martin Fischer MME ist Direktor des Instituts für Didaktik und Ausbildungsforschung in der Medizin, seit 2012 zudem Studiendekan für den zweiten Studienabschnitt der Medizinischen Fakultät der LMU und Vorsitzender der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA). Neben der Facharztweiterbildung in Fach Innere Medizin absolvierte er ein Zusatzstudium zum Master of Medical Education (MME). Prof. Fischer ist außerdem Mitautor des Buches “The Health Care Dilemma: A Comparison of Health Care Systems in Three European Countries and the US“.